Facebook YouTube Xing

Ansprechpartner

Ralf Baumann

Bankdirektor a. D., Sachverständiger (Immobilien)


T +49 30 208 88-1080
E ralf.baumann@mazars.de

Hendrik Jung

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater


T +49 30 208 88-1303
E hendrik.jung@mazars.de

Gregor Kunz

Wirtschaftsprüfer, Steuerberater


T +49 30 208 88-1202
E gregor.kunz@mazars.de

Dr. Daniel Ruppelt

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht


T +49 30 208 88-1406
E daniel.ruppelt@mazars.de

Gerhard Schmitt

Rechtsanwalt, Steuerberater


T +49 69 500 60-2020
E gerhard.schmitt@mazars.de

Bundesverband freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen

Wir sind Mitglied im

Immobilien-Index

Das Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW Köln) gibt in Kooperation mit uns den Immobilien-Index heraus, der viermal jährlich auf Basis einer Befragung von Immobilien-Experten erhoben wird.

Zentraler Immobilien Ausschuss

Wir sind Mitglied im Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA), dem bedeutendsten Interessenverband der Immobilienbranche.

Treffen Sie uns auf folgenden Veranstaltungen

Alle anzeigen
07.06.2016 | Berlin

Salongespräche der Immobilienexperten

Salongespräche der Immobilienexperten Interessante Menschen. Geistreiche Gespräche. Ein schönes Ambiente. …mehr

26.05.2016 | Hamburg

Salongespräche der Immobilienexperten

Salongespräche der Immobilienexperten Interessante Menschen. Geistreiche Gespräche. Ein schönes Ambiente. …mehr

Branchen

Immobilien

Am Kapitalmarkt haben sich Immobilien in der jüngeren Vergangenheit als interessante und durchaus gleichwertige Asset-Klasse etabliert.

Trotz Beeinflussung regionaler Marktgegebenheiten und erschwerter Rahmenbedingungen aufgrund von speziellen Regulierungen, Vorschriften und Steuern sind Immobilien insbesondere in den Ballungszentren als attraktive Kapitalanlage noch stärker in den Focus gerückt. Zunehmender Wettbewerb, steigende Nutzungsanforderungen und Renditeerwartungen erfordern die Entwicklung speziell zugeschnittener Lösungen. Bei Immobilientransaktionen werden daher der Rat und das Know-how von Experten immer stärker nachgefragt.

Unser Real-Estate-Team, bestehend aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Rechtsanwälten, Bank- und Finanzierungsspezialisten sowie Sachverständigen für Immobilienbewertung, begleitet Unternehmen der Immobilien- und Baubranche, in- und ausländische Immobilieninvestoren und auch private Immobilieninvestoren effektiv dabei, die steigende Komplexität immobilienwirtschaftlicher Fragestellungen entlang der Wertschöpfungskette zu bewältigen. Neben den klassischen Immobilieninvestoren gehören auch Immobilienfonds, Non-Property-Gesellschaften, Versicherungen, gemeinnützige und private Träger, Betreiber von Einrichtungen im Bereich der Krankenversorgung und kommunale Einrichtungen zu unseren Mandanten.

Die Spezialisten von Roever Broenner Susat Mazars bieten Ihnen Zugriff auf ein breites Spektrum an Dienstleistungen in folgenden Bereichen:

  • Steuerliche Beratung
  • Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung
  • Rechtsberatung
  • Corporate Finance und Finance Brokerage
  • Property- und Assetmanagement

Steuerliche Beratung
Unsere auch auf Immobilien spezialisierten Steuerberater entwickeln gemeinsam mit Ihnen Steuerkonzepte, die einerseits auf Ihre Anforderungen und andererseits auf die gesetzlichen Rahmenbedingungen abgestimmt sind. Wir beraten Sie langfristig, übernehmen die Finanzbuchhaltung und erstellen Ihre Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. Bei der Optimierung von Immobilienportfolios, der Beratung zu Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer bei der Übertragung von Immobilienvermögen und der Beratung zum Investmentsteuerrecht sowie der Konzeption von Immobilienfonds sind wir mit unserem Wissen an Ihrer Seite. Wir informieren Sie regelmäßig über wichtige steuerliche Rechtsentwicklungen und steuerliche Risiken.

Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Beratung
Eine unserer Kernkompetenzen ist die freiwillige und gesetzliche Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen nach nationalen und internationalen Standards. Außerdem übernehmen wir Sonderprüfungen gemäß der Makler- und Bauträgerverordnung und verfassen betriebswirtschaftliche Gutachten, z. B. zur Beurteilung von Sanierungskonzepten, zur Prüfung von Unternehmenswerten oder für Due-Diligence-Prozesse.

Rechtsberatung
Immobilienrecht, Immobilien-Gesellschaftsrecht sowie Krisenmanagement, Prozesse und Schiedsverfahren sind traditionelle Beratungsschwerpunkte bei Roever Broenner Susat Mazars. Unsere erfahrenen Anwälte arbeiten bei Bedarf mit Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Finanzexperten und renommierten Gutachtern Hand in Hand.

Corporate Finance und Finance Brokerage
Wir beraten mit hoher Fachkompetenz und entwickeln fundierte Kapitalmarktstrategien für Ihre Immobiliengesellschaften und -portfolios. Gerne begleiten wir Sie vertrauensvoll durch den gesamten Finanzierungsprozess von der Bewertung über die Strukturierung des Finanzierungsantrags, das Aushandeln der Rahmenbedingungen bis hin zum erfolgreichen Abschluss der Finanzierung. Wir restrukturieren, analysieren und bewerten Ihren Immobilienbestand und suchen nach alternativen Finanzierungsinstrumenten und erarbeiten Fondskonzeptionen.

Die Turbulenzen auf dem Kapitalmarkt, die Verschärfungen auf dem Kreditmarkt sowie die Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen haben eine ausgewogene Finanzierungsstruktur zu einem wesentlichen Erfolgsfaktor für Immobilienunternehmen gemacht.

Property- und Assetmanagement
Wir arbeiten deutschlandweit mit mehreren Property- und Assetmanagern zusammen und bieten unseren Mandanten im Rahmen einer umfassenden Betreuung sämtliche für das Immobilienportfolio notwendigen Dienstleistungen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Immobilien-Broschüre.

 

 

Nachrichten zum Thema Immobilien

26.10.2015 | Sebastian Andreae
Mietnebenleistungen als eigenständige Hauptleistung

Mietnebenleistungen als eigenständige Hauptleistung

Mit Urteil vom 16.04.2015 (C-42/14) hat der EuGH entschieden, dass die Art. 14 Abs. 1, Art. 15 Abs. 1 sowie Art. 24 Abs. 1 MwStSystRL dahingehend auszulegen sind, dass hinsichtlich der Lieferung von Wärme, Wasser, Elektrizität oder der …mehr

26.10.2015 | Patrick Wolff
BVerfG: Ersatzbemessungsgrundlage für Zwecke der Grunderwerbsteuer verfassungswidrig und was daraus folgt

BVerfG: Ersatzbemessungsgrundlage für Zwecke der Grunderwerbsteuer verfassungswidrig und was daraus folgt

Am 23.06.2015 erging der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG), in dem die Ersatzbemessungsgrundlage des § 8 Abs. 2 GrEStG für verfassungswidrig erklärt wurde. …mehr

Aktuelle Trends in der Immobilienbranche

Die sehr positive Entwicklung der Immobilienbranche setzt sich nach Einschätzung von Marktteilnehmern weiterhin fort. …mehr

01.07.2015 | Daniela Blaudow
BFH-Urteil vom 02.09.2014 (IX R 52/13) – Einkünfte einer KG aus der Veräußerung von Immobilien dürfen mit verrechenbaren Verlusten aus der Vermietungstätigkeit verrechnet werden

BFH-Urteil vom 02.09.2014 (IX R 52/13) – Einkünfte einer KG aus der Veräußerung von Immobilien dürfen mit verrechenbaren Verlusten aus der Vermietungstätigkeit verrechnet werden

Die Klägerin, eine vermögensverwaltende KG, erzielte im Streitjahr Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie Einkünfte nach § 23 EStG aus der Veräußerung eines sich im Gesamthandsvermögen befindenden Grundstücks. …mehr

1 2 3 4 5 6  

RSS Feed

Publikationen zum Thema Immobilien

Alle anzeigen
Verkauf unvermieteter Ferienwohnung als Geschäftsveräußerung
11.05.2015 | Dr. Tatjana Ellerbrock, Thomas Pelzer, Anne Wolter

Verkauf unvermieteter Ferienwohnung als Geschäftsveräußerung

Dr. Tatjana Ellerbrock, Thomas Pelzer und Anne Wolter haben den Fachbeitrag "Verkauf unvermieteter Ferienwohnung als Geschäftsveräußerung " in Erweiterung der BFH-Rechtsprechung 05/2015 veröffentlicht.

Download PDF Download PDF [169 kb]

Entfallen der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung bei einem Grundstücksunternehmen aufgrund Nichtbeachtung des sogenannten „Ausschließlichkeitsgebots“

Entfallen der erweiterten gewerbesteuerlichen Kürzung bei einem Grundstücksunternehmen aufgrund Nichtbeachtung des sogenannten „Ausschließlichkeitsgebots“

Einem grundstücksverwaltenden Unternehmen ist die erweiterte Kürzung des Gewerbeertrags gemäß § 9 Nr. 1 S. 2 GewStG aufgrund des darin bestimmten Ausschließlichkeitsgebots auch dann nicht zu gewähren, wenn die als schädlich geltenden Umsätze nur einen äußerst geringen Anteil am Gesamtumsatz des Unternehmens ausmachen.

Aufteilbarkeit der Gesamtfinanzierung eines Public-Private-Partnership (Build-Lease) – Bauprojekts für umsatzsteuerliche Zwecke
01.12.2013 | Marcel Ruhlmann

Aufteilbarkeit der Gesamtfinanzierung eines Public-Private-Partnership (Build-Lease) – Bauprojekts für umsatzsteuerliche Zwecke

Marcel Ruhlmann hat den Fachbeitrag "Aufteilbarkeit der Gesamtfinanzierung eines Public-Private-Partnership (Build-Lease) – Bauprojekts für umsatzsteuerliche Zwecke - Besprechung des BFH-Urteils vom 13.11.2013 – XI R 24/11" in der Fachzeitschrift ImmoStR 2013 veröffentlicht.

Umsatzsteuerliche Fragen beim Erwerb notleidender Immobilienkredite

Umsatzsteuerliche Fragen beim Erwerb notleidender Immobilienkredite

Marcel Ruhlmann hat den Fachbeitrag "Umsatzsteuerliche Fragen beim Erwerb Notleidender Immobilienkredite" in dem Magazin ImmoStR 3/2012 veröffentlicht.